Aufgabe des Leistungsprüfstands *


Wenn hier zu Lande ein Auto auf einen Leistungsprüfstand gefahren wird, dient das meist der allgemeinen Überprüfung der Funktionsfähigkeit aller Komponenten des Fahrzeugs und seltener der Messung der absoluten Leistung. Bei uns kommen sowohl solche Funktionsprüfungen von Standardautos als auch die Abstimmung von Sportwagen für Renn-einsätze vor. Für unser Unternehmen kam daher bei der anstehenden Neuanschaffung eines Leistungsprüfstandes nur ein extrem leistungsfähiges Modell in Frage.

Der bis zu einer maximalen Leistungsaufnahme von 1040 kW ausgelegte Allrad-Leistungsprüfstand SuperFlow Auto-Dyn SF880 entspricht diesen Anforderungen. Statt zwei Rollsätzen mit je zwei breiten Tandemrollen, wie sie europäische Prüfstandsbauer favorisieren, verfügt der AutoDyn über vier jeweils mehr als einen Meter Durchmesser große Rollen. Diese Konstruktion bedingt das sorgfältige Verzurren jedes Fahrzeugs für jede Prüfung. Das mag zu nächst etwas umständlich wirken, doch weil die Räder auf großen Rollen stehen, ist die Walkarbeit beim Abrollen der Reifen auf der Prüfrolle deutlich geringer.


Selbst bei Hochschwindigkeitstests – der AutoDyn ist für bis zu 320 km/h ausgelegt – erübrigt sich die Montage von Prüfreifen. Die Reifentemperatur erreicht nie den kritischen Bereich. Als zusätzlicher Vorteil ergibt sich ein geringerer Geräuschpegel während der Prüfungen. Weil der Abstand zwischen Werkstatt- und Fahrzeugboden deutlich größer ist als bei der Verwendung anderer Leistungsprüfstände, ergeben sich außerdem günstige Bedingungen für die Kühlung. Unter dem Fahrzeug lässt sich mit Gebläsen einfach mehr Luft bewegen. Unter dem Wagenboden bleibt viel Raum zur Wärmeabfuhr.

Die großen Rollen erzeugen kaum Walkarbeit der Reifen. Allrad-Leistungsprüfstand verfügt über elektrisch verfahrbare Rollensätze und lässt sich so Radständen von 2200 bis 3400 mm anpassen. Die Anordnung der Messwertaufnehmer ermöglicht es,bei der Prüfung von Allradfahrzeugen die Drehmomentabgabe getrennt für beide Achsen anzuzeigen. Vorderer und hinterer Radsatz sind über eine Kardanwelle permanent miteinander verbunden. Auf diese Weise wird bei Fahrzeugen mit nur einer angetriebenen Achse die nicht angetriebene Achse über den Prüfstand mit angetrieben.Im Prinzip liegen für ein Fahrzeug auf dem Prüfstand die identischen Bedingungen wie bei einer Fahrt auf der Straße vor. Das ist von Vorteil,weil viele Fahrzeuge die Traktionskontrolle aktivieren oder eine Fehlermeldung setzen,wenn nur eine Achse angetrieben wird.

Ein besonderer Clou ist die Möglichkeit, den Prüfstand in beide Richtungen nutzen zu können.Wenn zum Beispiel ein Nutzfahrzeug – der AutoDyn ist für Achslasten bis zu 4500 kg ausgelegt – nicht vorwärts in die Prüfhalle passt,wird es einfach umgekehrt auf den Prüfstand gestellt. Für die Aufnahme der Umgebungsmessgrößen wie Temperatur,Luftdruck und Luftfeuchtigkeit sowie der fahrzeugspezifischen Werte wie Drehzahl, Öltemperatur und beliebige weitere Werte steht eine Sensorbox zur Verfügung.


Die Summe der Messpunkte wird am Ende in Diagrammform dargestellt. Der ganze Vorgang ist binnen weniger Minuten erledigt. Das Fahrzeug wird mit betriebswarmen Motor auf den Prüfstand gestellt. Alle Messdaten werden direkt über die Bremse des Prüfstands in den Zentralrechner eingespeist. Als notwendige Zusatzinformationen braucht der Rechner nur Drehzahl und Ansauglufttemperatur. Die Messung startet bei einer vorgegebenen Geschwindigkeit, meistens im Bereich um 50 km/h, und immer im vorletzten Gang. Manchmal, im Fall des zb. Dodge Viper SRT10 in der vierte Fahrstufe.

Chiptuning am Leistungsprüfstand bei Reichert :Unter ohrenbetäubendem Lärm wird das Auto im Messgang voll beschleunigt, bis der Drehzahlbegrenzer dem tosendem Treiben bei zirka 7200/min ein Ende setzt. Auf freier Wildbahn entspräche dies einem Tempo von gut 320 km/h. Theoretisch lassen sich auf solchen Prüfstanden Geschwindigkeiten von über 340 km/h simulieren.

Erste Messteil dient der Ermittlung der sogenannten Radleistung. Es wird also jene Kraft protokolliert, die an den Antriebsrädern (Front-, Heck- oder Allrad) anliegt. Der Wert fällt für einen Laien immer relativ ernüchternd aus, denn in der Messung ist natürlich noch nicht die Kraft enthalten, die der Motor aufbringen muss, um die rotierenden Massen anzutreiben. Diese Schlepp- oder Verlustleistung wird beim Ausrollen vor dem Messung ermittelt: Wenn die Drehzahlgrenze erreicht ist, nimmt der Prüfpilot den Fuß vom Gas und kuppelt aus. Die Schleppleistung wird über eine beaufschlagte Zugkraft der Wirbelstrombremse errechnet und ausgewiesen.

Bei diesen modernen Prüfständen werden Ansauglufttemperaturfühler mitgeliefert, die die motoreigene Messsensorik an ihrer ursprünglichen Position ersetzen. Die Ansaug-Lufttemperatur ist vor allem bei aufgeladenen Motoren außerordentlich wichtig, weil beim Überschreiten einer gewissen Temperaturspanne die Motorelektronik die Leistung über eine Reduzierung des Ladedrucks zurücknimmt. Die Ansauglufttemperatur hat einen großen Einfluss auf das Messergebnis: Denn sie hängt erstens von der Temperatur der Umgebungsluft ab und unterliegt somit jahreszeitlich bedingten Schwankungen. Dieser Umstand wird bei der späteren korrekturberechneten Normleistung noch wichtig. Bei unsere System werden diese Daten per OBD ins Messprotokol integriert. Der Kunde bekommt alle Daten(Ladedruck,Ansaug-Lüfttemperatur etc)mitgeliefert. Das macht unsere System einzigartig und ermöglicht eine konstante Messung.


Preise für Leistungsmessung


Wir bieten Ihnen eine Leistungsmessung auf hauseigenem Scheitelrollen Allrad Leistungsprüfstand SuperFlow SF-880 (mit synchronisierten Rollen) für fast alle Fahrzeugtypen zum Preis von: Mit Front- oder Heckantrieb nur € 99.- Mit Allradantrieb € 120.-. (Exoten wie Porsche, Ferrari, Maseratti, Bentley sowie Renn und Ralliefahrzeuge auf Anfrage). Z.B. Messung vor und nach dem Chiptuning nur € 99!

Leistungsmessung nur in Tittmoning und nur nach Terminvereinbarung möglich! Bitte beachten sie, das bei dieser Art von Prüfstand, das Fahrzeug immer vorne und hinten befestigt werden muss! Mehr Infos und Bilder?


Hotline AT: 0800 – 88 02 77 oder Hotline D: 0800 – 94 77 777


*Wir haben für SIE einen Berichtsausschnitt aus der Zeitschrift sport auto sowie autoservicepraxis zum Thema Leistungsprüfstände online gestellt.

Hier finden Sie einige Beispiel-Videos…


Beispiele von Leistungsdiagrammen zum Download…

prüfstand_1smallprüfstand2_smallMercedes G-klasse Chiptuning ReichertVW Scirocco 20tsi Reichert9ffcamaro caymann