FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

 


INFO ZUM LUFTMASSENMESSER


1) Warum nicht vom Hersteller?

Das Steuerprogramm für den Motor ist in einem Chip (Eprom) gespeichert und kann grundsätzlich nicht mehr verändert werden. Daher muss der Hersteller, der ein Fahrzeug meist für den weltweiten Markt entwickelt, verschiedene Gegebenheiten berücksichtigen. Dazu gehören beispielsweise Treibstoffqualität, Abgasentwicklung, Überziehung von Serviceintervallen und natürlich auch finanzielle Gründe wie z. B. Versicherungsklassen.


2) Kann mein Fahrzeug auch über Diagnose getunt werden?

Das kommt auf Ihr Fahrzeug und Steuergerät an, wenn Ihr Steuergerät schon mit einem sogenannten Flash-Eprom ausgestattet ist, sind die besten Voraussetzungen geschaffen. Alle Autos gebaut ab Baujahr 2000 werden meistens über OBD programmiert und benötigen keine Ausbau.


3) Kann mein Fahrzeug auch wieder über Diagnose zurückgerüstet werden?

Ja, allen Konkurrenten zum Trotz können wir dies selbstverständlich. Wenn man ein Fahrzeug programmieren kann, dann kann man es auch wieder reprogrammieren!!! Rückrüstung ist bei uns kostenlos!


4) Wie sicher ist eine Diagnose Programmierung?

Es ist derzeit die sicherste Art ein Auto zu programmieren da nicht gelötet wird. Selbstverständlich müssen gewisse Strom Gesetze eingehalten werden wie z.B. +12 Volt mindest Spannung.


5) Wird das Auto evtl. heißer als vorher?

Die Öltemperatur steigt zwischen 2 und 5 Grad.


6) Hat das Fahrzeug nach dem Umbau eine kürzere Lebensdauer?

Das Tunen wird so abgestimmt, dass keine Grenzwerte des Fahrzeugs bzw. des Motors und allen dazugehörigen Komponenten überschritten werden. Bei normaler Fahrweise ist also mit keinem erhöhten Verschleiß zu rechnen.


7) Muss bei der höheren Leistung auch die Bremse verändert werden?

Der TÜV gibt der Bremse 20% Mehrleistung von dem größten Motor, in dem diese Bremsanlage verbaut wird.


8) Gibt es bei einem Automatikfahrzeug irgendwelche Besonderheiten?

Nein. Automatikfahrzeuge haben zwar ein separates Steuergerät, aber ansonsten gibt es von der Leistungssteigerung her keinen Unterschied. Die Automatik passt sich bei die meisten Fahrzeugen automatisch an.

Wir übernehmen ausdrücklich keine Haftung für Mängel, Schäden oder Mangelfolgeschäden bei der Verwendung von Teilen oder Tuning- Software. Die Verwendung geschieht auf eigene Gefahr.

Unsere Chip-Tuning ist nur für Motorsportzwecke bestimmt und besitz keine StvO Zulassung!

TÜV Eintrag oder Garantie auf Anfrage gegen Aufpreis erhältlich!


9) Welchen Chip bekomme ich?

Unsere Chips, oder besser gesagt, die darin erhaltene Software wird von uns für jedes einzelne Fahrzeug individuell programmiert und abgestimmt. Dies ist notwendig, um sämtliche fahrzeugspezifische Eigenschaften, sowie alle werkseitigen Besonderheiten Ihres Fahrzeuges bzw. Ihrer Fahrzeugsoftware, zu berücksichtigen und zu erhalten. Ziel dabei ist es, sämtliche individuellen Fahrzeugkenndaten, wie z.B. Fahrzeug-identnummer, die Getriebeversion, Notlaufprogramme, und Ausstattungskodierungen auch in der Tuningsoftware unverändert zu erhalten. Somit verhält sich das Fahrzeug bei Service- und Diagnosearbeiten in der Fachwerkstatt wie ein Fahrzeug im Serienzustand.


9) Wie bekomme ich den Chip?

Eine Terminvereinbarung ist kurzfristig möglich. Bitte rufen Sie uns kurz vorher an, damit wir sie sofort einplanen können. Bitte kontaktieren Sie uns für Terminreservierungen und nähere Informationen in Deutschland unter +49-8683-891614 oder in Österreich unter +43-664-3434582. Unsere qualifizierte Hotline wird Ihnen gerne weiterhelfen.


Chiptuning bei Reichert bedeutet für sie…

Eine spürbare Reduzierung des Spritverbrauches bei gleicher Fahrweise. Modernes Eco-Tuning mit bis zu 20% Verbrauchsreduzierung (TV berichtete…) Die Möglichkeit einer Leistungsmessung vor und nach der Optimierung auf unserem Leistungsprüfstand SuperFlow AutoDyn SF880 bis 1600PS 4×4. Eine 100% fehlerfreie Tuningsoftware, welche sich bei Wartungsarbeiten in Fachwerkstätten am Diagnoseanschluss vollständig neutral und unverändert wie im Serienstand verhält. Ausschließlich Qualitätsprodukte namhafter Zulieferer wie AMD, Intel und SG-Thomson. Die Möglichkeit einer schneller Rückrüstung Ihres Fahrzeuges in den Serienzustand in weniger Minuten (z.B. beim Fahrzeugwechsel) Volle Garantie auf Motor (optional erhältlich).


Einbauablauf

Für eine komplette Optimierung benötigen wir ca 1 Stunde.

Zuerst wird das Motorsteuergerät ausgebaut, um den Originalchip zu lesen und zu speichern. Dann werden die Einstellungen des Motors von uns hinsichtlich Drehmomentverlauf, Leistungsentfaltung und Verbrauch optimiert. Die optimierten Daten werden jetzt auf einem neuen Chip gespeichert, der anschließend in das Motorsteuergerät eingesteckt wird. Anschließend wird eine Probefahrt durchgeführt.

Um einen Wechsel zwischen Originalchip und optimierten Chip jederzeit zu ermöglichen (z.B beim Fahrzeugwechsel) wird der Chip in einem Sockel verbaut, das heißt, der optimierte Chip kann innerhalb weniger Minuten wieder umgesteckt werden. Die Originalchips bekommen Sie natürlich unverändert zurück.


OBD Tuning

Wenn wir über die OBD (On Board Diagnose) Buchse Arbeiten, wird als erstes das Originalprogramm ausgelesen, danach modifiziert und wieder über OBD programmiert.


Viele Kunden wollen wissen was besser ist, den Chip austauchen oder über OBD zu programmiern?

Es ist das selbe Tuningprogramm, daher egal ob das selbe Programm auf den Chip gespeichert wird oder über die OBD Schnittstelle programmiert wird.


Datensicherung

Alle Originaldaten bekommen sie auf Diskette oder CD zurück.


Achtung!

Jetzt wo Sie viel über die Technik des Chiptunings kennen, möchten wir Sie noch auf eine „Variante“ des Chiptunings hinweisen: Es gibt Leute die sich „Chip-Tuner“ nennen, die aber wenig Ahnung vom Tuning haben, und somit auf fertige bzw. fremde und ungeprüffte Tuningsoftware zurückgreifen, die man von verschiedenen Firmen über Internet abladen kann, und dann in Ihr Motorsteuergerät einspielen, ohne, überhaupt, ein Auto auf dem Prüfstand zu testen und zu kontrollieren. Diese Variante ist in keiner Weise optimal, da jedes Auto eine andere Einstellung braucht. Dies ist eine Art auf die Schnelle Geld zu machen ohne technisches Know how zu haben. Das kann schlimme Folgen haben! Viele sogenannten „Chip-Tuner“ haben nicht mal eine feste Firmenadresse. Wenn nach ein paar Jahren das Auto wieder zurückgerüstet werden muss, ist der „Tuner“ nicht mehr da. Internet ist voll von solchen „Anbietern“. Einen Werbebanner an eine Private Garage zu platzieren reicht heutzutage nicht… und Internetpräsenz wirkt immer professioneller. Fragen Sie: Wie lange gibt es die Firma schon?

Vergewissern Sie sich ob Ihr Tuner ein hauseigenen Leistungsprüfstand hat, und dass er das nötige Know how hat, die Kennfeldoptimierung selbst auf seinem Prüfstand abzustimmen. Lassen Sie sich nicht von einer vorgedruckten Leistungskurve begeistern. Fragen Sie nach dem Ausdruck Ihres Autos. Und Gott bewahre Sie von einer Hinterhofwerkstatt…

office_ASE2